Sie sind hier:

Verwaltungsfachwirtefortbildung/ Beamt_innen-Aufstieg in die Laufbahngruppe II, 1. Einstiegsamt

... für Tarifbeschäftigte und Beamt_innen

Im Rahmen der strategischen Personalentwicklung der Freien Hansestadt Bremen bietet diese Fortbildungsmaßnahme eine systematische Aufstiegsqualifizierung für Tarifbeschäftigte und für Verwaltungsbeamt_innen des Landes und der Stadtgemeinde Bremen in der Fachrichtung Allgemeine Dienste.

Beamt_innen dienen die zwei aufeinander aufbauenden Lehrgänge im Rahmen eines abgeschichteten Aufstiegs zum Erwerb der Laufbahnbefähigung und damit zum Wechsel von der Laufbahngruppe I in die Laufbahngruppe II, 1. Einstiegsamt.

Tarifbeschäftigten dienen die beiden Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung zum/zur Verwaltungsfachwirt_in nach § 54 des Berufsbildungsgesetzes.

Aufstieg in zwei Teilen (§ 26 Bremische Laufbahnverordnung)

Teil 1 des Aufstiegs besteht aus einem maximal zweijährigen Lehrgang mit insgesamt 930 Unterrichtsstunden. Er schließt mit einer schriftlichen Prüfung in 5 Fächern ab. (Beamt_innen erwerben mit Bestehen der Prüfung bereits eine beschränkte Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe II - Aufstiegsmöglichkeiten bis zu Ämtern der Besoldungsgruppe A 11.)

Teil 2 des abgeschichteten Aufstiegs kann sich unmittelbar an den ersten Teil anschließen. Er kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Er besteht aus einem maximal einjährigen Lehrgang mit einer mehr studienähnlichen Ausrichtung und umfasst insgesamt 370 Unterrichtsstunden. Er schließt mit einer Prüfung ab, die aus einer praktischen Prüfungsarbeit (praxisorientierte Hausarbeit) und einem Prüfungsgespräch (Präsentation der Arbeit und Fachgespräch) besteht. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs haben die Beamtinnen und Beamten Aufstiegsmöglichkeiten bis zu Ämtern der Besoldungsgruppe A13.

Die beiden Lehrgänge im Rahmen des abgeschichteten Aufstiegs dienen Tarifbeschäftigten zur Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung zum/zur Verwaltungsfachwirt_in nach § 54 des Berufsbildungsgesetzes; sie besteht ebenfalls aus den beiden Elementen "schriftliche Prüfung" nach Teil 1 und "praktische Prüfung" nach Teil 2.

Das Ziel:

Ziel der Aufstiegslehrgänge ist es, die Teilnehmer_innen für den Einsatz in unterschiedlichsten Bereichen auf der Funktionsebene der Laufbahngruppe II in der bremischen Verwaltung zu qualifizieren.

Nach Abschluss der Fortbildungsmaßnahme sollen die Teilnehmer_innen

  • über fundierte Fach- und Methodenkompetenzen auf den für einen Einsatz in der Verwaltung bezogenen Gebieten der Rechts-, Wirtschafts-, Finanz-, Verwaltungs- und Sozialwissenschaften verfügen
  • zudem zu analytischem und strategischem Denken befähigt sein
  • Sachverhalte und Zusammenhänge angemessen bewerten können
  • in der Lage sein, Ausführungen auf Kerngedanken zu reduzieren und diese Gedanken gut verständlich darzustellen
  • Arbeitsabläufe vorausschauend, systematisch und wirtschaftlich organisieren können
  • Aufgeschlossenheit für Veränderungsprozesse zeigen
  • bereit sein, Eigeninitiative zu zeigen und Verantwortung zu übernehmen
  • zur Wissensvernetzung und Wissensanwendung disziplinärer Inhalte in einem interdisziplinären Umfeld fähig sein
  • in der Lage sein, adressatenorientiert und bürgerfreundlich zu kommunizieren
  • ihre sozialen Kompetenzen weiterentwickelt haben
  • Führungspositionen wahrnehmen können
  • ihre Kompetenzen auch in veränderten und unbekannten Tätigkeitsbereichen anwenden können
  • mit Hilfe der erlernten Arbeitstechniken umfassende Aufgabenstellungen auch unter wissenschaftlichen Aspekten in die Verwaltungspraxis umsetzen können.

Die Fortbildungsmaßnahme soll zur Optimierung der Verwaltung beitragen, indem die fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen der Teilnehmenden umfassend erweitert werden. Die Kombination von Fortbildung und praktischer Arbeit in der Verwaltung führt einerseits zur persönlichen Weiterqualifizierung der Teilnehmer_innen. Andererseits kann das Erlernte unmittelbar in die Arbeit vor Ort einfließen, so dass komplexere Aufgaben und Problemstellungen der Verwaltungspraxis eigenverantwortlich bearbeitet werden können.

Weitere Informationen

Das Curriculum für den Aufstieg in die Laufbahngruppe II, 1. Einsteigsamt, finden Sie hier: Curriculum Verwaltungsfachwirte 2015 (pdf, 454.1 KB)

Was noch alles zum Lehrgang gehören kann...

Lehrgangsfahrten...

Lehrgangsfahrt 2012 nach Prag, JPG, 53.2 KB
Lehrgangsfahrt 2012 nach Prag

Fußballturniere...

"Fussballwirte-Turnier" 2011

Teilnahme an Veranstaltungen...

Senatssaal, Haus der Wissenschaft, JPG, 56.2 KB
Senatssaal, Haus der Wissenschaft

Besichtigungen...

Containerterminal 4 in Bremerhaven, Weserstadion, JPG, 59.3 KB
CT 4, Weserstadion

Ansprechpartner

Reinhardt Spieske

  • Tel.: + 49 421 361 5203
  • Fax: + 49 421 361 5173
  • E-Mail: Reinhardt.Spieske@verwaltungsschule.bremen.de