Sie sind hier:

Kurzvorstellung

Herzlich willkommen

Dies ist die Internet-Seite
von einer Schule in Bremen.
Die Schule ist von dem Bundes-Land Bremen.
Die Schule ist eine Berufs-Schule
für Jugendliche und Erwachsene.
Die Schule heißt: Verwaltungs-Schule.
Die Abkürzung ist: VWS.
Wir freuen uns,
dass Sie unsere Internet-Seite lesen.

Auf dieser Internet-Seite können Sie lesen,

  • was Sie an der VWS lernen können
  • welche Menschen bei der VWS arbeiten
  • was wir machen.

Welche Berufe können Sie an der VWS lernen?

Die VWS ist eine Berufs-Schule für Berufe
bei der Stadt und bei dem Bundes-Land Bremen.
Die Schüler und Schülerinnen lernen
in der Berufs-Schule und bei der Stadt Bremen.
Das nennt man auch: eine duale Ausbildung.

In der VWS kann man diese Berufe lernen:

  • wie man bei einer Behörde
    oder bei einem Amt arbeitet.
    Und wie man dort Menschen berät.
    Dieser Beruf heißt:
    Fach-Angestellte für Verwaltung.
  • wie man in einem Büro arbeitet
    und wie man das Geld von einer Firma verwaltet.
    Dieser Beruf heißt:
    Kaufleute für Büro-Management.
  • wie man für ein Gericht
    alles Wichtige aufschreibt und organisiert.
    Und wie man dort Menschen berät.
    Dieser Beruf heißt:
    Fach-Angestellte für Justiz.

Es gibt eine Liste.
Auf der Liste stehen alle Ausbildungen,
die man in Deutschland machen kann.
Die Liste heißt: Deutscher Qualifikations-Rahmen.
Die Abkürzung dafür ist DQR.
Auf der Liste steht:
Wie schwer der Beruf ist,
den man in der Ausbildung lernt.
Die Ausbildungen auf der Liste bekommen Punkte.
Die Ausbildungen können 1 bis 8 Punkte haben.
1 Punkt heißt: der Beruf ist nicht so schwer.
8 Punkte heißt: der Beruf ist sehr schwer.

Die Ausbildungen an der VWS
haben alle 4 Punkte.
Das heißt auch: Sie haben Stufe 4.
Das ist ganz schön viel.

In der VWS kann man auch diesen Beruf lernen:

  • wie man ein Gefängnis bewacht,
    damit die Gefangenen nicht weg laufen.
  • und wie man den Gefangenen hilft,
    damit sie keine Verbrechen mehr machen.

Dieser Beruf heißt: Justiz-Vollzugs-Beamter.

Es gibt eine besondere Ausbildung.
Die Ausbildung heißt: Studium.
Sie hat 6 Punkte auf der Liste vom DQR.
Ein Studium macht man
an einer Schule für Erwachsene.
Diese Schule heißt Hochschule.

Die VWS arbeitet zusammen
mit der Hochschule Bremen.
Da gibt es ein besonderes Studium.
Die Studenten lernen an der Hochschule
und arbeiten bei der Stadt Bremen.
Dieses Studium heißt: duales Studium.
Die Studenten lernen:

  • wie man bei einem Amt arbeitet
    oder bei einer Behörde
  • wie man dort das Geld verwaltet
  • und wie man Menschen berät

Dieses Studium heißt:
Verwaltungs-Inspektoren-Anwärter.
Der Abschluss für das Studium heißt: Bachelor.
Das spricht man so: bät-sche-ler.

Manche Menschen haben schon einen Beruf
und wollen noch mehr über den Beruf lernen.
Dann können die Menschen
eine bessere Stelle bekommen.
Sie können zum Beispiel Chef werden.
Für diese Menschen macht die Verwaltungs-Schule
eine besondere Ausbildung.
Diese Ausbildung heißt: berufliche Fortbildung.

Wenn man so eine Ausbildung macht,
bekommt man einen Abschluss.
Der Abschluss heißt: Verwaltungs-Fach-Wirt.
Mit dem Abschluss kann man ein noch besserer
Angestellter oder Beamter werden.
Im DQR steht:
Nach der Fortbildung hat man
eine Ausbildung mit 6 Punkten.
Das heißt auch: Stufe 6.

Verwaltung und Schule

Die Stadt Bremen hat viele Aufgaben.
Eine Aufgabe ist Verwaltung.
Zum Beispiel:

  • das Geld von der Stadt verwalten
  • die Anträge von den Menschen in Bremen prüfen

Die VWS hilft der Stadt Bremen.
Die VWS bietet gute Ausbildungen an.
In der VWS können junge Menschen viel lernen.
Dann können sie nach der Ausbildung
gut für die Stadt Bremen arbeiten.

An der VWS kann man gut lernen,
wie man Verwaltung macht.
Manche Lehrer und Lehrerinnen an der VWS
haben früher selbst bei der Stadt gearbeitet.
Sie unterrichten alles Wichtige über Verwaltung.

Mehr Infos über die VWS

Die Verwaltungs-Schule ist schon fast 100 Jahre alt.
Die Schule ist in der Straße
Doventors-Contrescarpe.
So sehen die Häuser von der VWS aus:
Sie haben große runde Treppen
und kleine flache Dächer.
Die Häuser sind besonders.
Deshalb darf man sie nicht abreißen oder umbauen.
Das nennt man auch: Denkmal-Schutz.

Alle Menschen in der Verwaltungs-Schule
haben versprochen:
Wir wollen einander gut behandeln.
Damit hier alle gut lernen können.

Manche Menschen sagen:
Nur Deutsche sind gut.
Diese Menschen sagen auch:
Menschen aus einem anderen Land
dürfen nicht mit machen.
Das nennt man: Rassismus.
Die Verwaltungs-Schule will,
dass alle Menschen mit machen können.
Und dass alle Menschen an der VWS lernen können.
Egal, aus welchem Land die Menschen kommen.
Deshalb macht die VWS bei einer Gruppe mit.
Die Gruppe heißt: Schule ohne Rassismus.

Die Verwaltungs-Schule macht auch
Projekt-Wochen.
Dann lernen die Schüler
ganz viel über ein bestimmtes Thema.
Zum Beispiel darüber:
wie Menschen aus anderen Ländern
in Bremen leben.

Manchmal müssen die Menschen
in der Verwaltungs-Schule etwas entscheiden.
Diese Menschen entscheiden dann gemeinsam:

  • der Schul-Leiter
  • die Lehrer und Lehrerinnen
  • die Schüler und Schülerinnen
  • Die Menschen von der Stadt Bremen,
    wo die Schüler von der VWS arbeiten.

2 Behörden von der Stadt Bremen prüfen:

  • ob die VWS gut arbeitet
  • ob die Schüler und Schülerinnen gut lernen

Die 2 Behörden heißen:
Finanz-Senator und Schul-Senator.
Der Finanz-Senator hilft,
weil man in der VWS Verwaltung lernt.
Der Schul-Senator hilft,
weil die VWS eine Schule ist.

Viele Menschen sagen:
Die Verwaltungs-Schule macht gute Arbeit.
Darüber freuen wir uns.
Aber wir wollen auch aufpassen
dass wir weiter gute Arbeit machen.

Das tun wir,
damit unsere Arbeit gut bleibt:

  • Wir denken viel darüber nach:
    wie gute Arbeit sein soll.
  • Wir sprechen viel miteinander und hören zu.
    Dann können alle sagen,
    ob es ihnen an der Verwaltungs-Schule gut geht.
  • Wir prüfen oft,
    ob wir gute Arbeit machen.

Auf den folgenden Seiten können Sie
noch mehr über die VWS lesen.
Zum Beispiel über:

  • unsere Lehrer und Lehrerinnen
  • wer noch in der Schule arbeitet
  • welche Hilfen und Angebote wir machen
  • was gerade in der Schule los ist

Ich wünsche Ihnen,
dass Sie finden, was Sie suchen.
Und dass Sie etwas finden,
das für Sie spannend ist.

Vielleicht finden Sie unsere Seite nicht so gut.
Oder es fehlt Ihnen etwas auf unserer Seite.
Dann rufen Sie uns an:
Die Telefon-Nummer ist: 0421 361 59176.
Sie können auch eine E-Mail schreiben:
office@Verwaltungsschule.bremen.de

Ihr Holger Wendel
Holger Wendel ist der Leiter
von der Verwaltungs-Schule.

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V. Alle Rechte vorbehalten.