Sie sind hier:
  • Startseite

NEU

* * * * * * * * * *

  • Notfallplanung
  • Aktualisiertes Schutz- und Hygienekonzept

Corona-Virus: Auch an der Verwaltungsschule läuft "Corona-regulärer" Unterricht...

Corona diktiert noch die Bedingungen...

Auch nach der aktuellen bremischen "Coronaverordnung" sind wir vom regulären Schulbetrieb immer noch ein ganzes Stück entfernt. Allerdings ermöglicht sie nunmehr Präsenzunterricht innerhalb sog. Kohorten, das sind über einen längeren Zeitraum fest definierte Gruppen. Innerhalb der Kohorten braucht das generelle Abstandsgebot (mindestens 1,5 m) nicht eingehalten zu werden - zwischen den Kohorten aber sehr wohl. Die Kohorten sind möglichst klein zu halten. Wir planen ein Modell, nach dem die einzelnen Verwaltungsschulklassen als Kohorten definiert werden; größere Kohorten - etwa Jahrgänge - wollen wir möglichst vermeiden, um das Infektionsrisiko weiterhin möglichst klein zu halten, die Nachvollziehbarkeit von Infektionswegen zu erleichtern und ggf. erforderliche Quarantänemaßnahmen zu begrenzen.

Rückblick: schrittweise wurde der Unterricht wieder begonnen

Schon vor den Ferien bekamen alle Ausbildungsklassen und auch die von der Verwaltungsschule betreuten Aufstiegs- und Fortbildungslehrgänge wieder Unterricht. Die Abschlussklassen und -lehrgänge haben ihre Prüfungen absolvieren können.
Die Wochen vor den Ferien waren noch einmal sehr intensiv. Für die Abschlussklassen wurden mit gebotenem Abstand Zeugnisausgaben improvisiert. Die Veranstaltung für die Verwaltungsfachangestellten nahm Verwaltungsschuldirektor Holger Wendel zum Anlass, sich bei allen Schulangehörigen und -Partner*innen für das besondere Engagement in den zurückliegenden Wochen zu bedanken - "angefangen bei der Zentralverwaltung des AFZ, besonders bei der Hausverwaltung und den IT’lern, über das Sekretariat und unsere Partner*innen in der praktischen Ausbildung und am AFZ, die neben- und hauptamtlichen Lehrkräfte, die in den letzten Wochen anderthalb mal so viel unterrichten mussten wie normal, und die Kolleg*innen in der Schulleitung, bis hin zu den Schüler*innen und Fortbildungsteilnehmer*innen, die mit bemerkenswerter Disziplin und überwiegend großem Lerneinsatz kooperiert haben."

In einem Brief "an alle, die mit der Verwaltungsschule zu tun haben", wiederholte er den Dank und zog ein kurzes Resümee. Brief zum Schuljahresende 2019/2020 (pdf, 694.2 KB)

Planung für das neue Schuljahr 2020/2021

Noch viele Unsicherheitsfaktoren

Wie dieses Schuljahr wirklich verlaufen wird, kann man zur Zeit seriös immer noch nicht prognostizieren. Wir beginnen jedoch "relativ regulär" und haben für den Fall der Fälle einen daran orientierten Plan B in petto. Eine Übersicht finden Sie hier: Schuljahresplanung 2020/2021 (pdf, 372.4 KB)

Unterrichtsbeginn

Fest stehen auf jeden Fall die ersten Unterrichtstage an der Verwaltungsschule:

  • Alle neuen Klassen (V20a bis c und J20) haben am 3. September ihren ersten Unterricht
  • 19er Klassen: V19a am 02.09., V19b am 31.08., V19c und J19 am 01.09.
  • 18er Klassen: V18a am 02.09, V 18b am 01.09., J 18 am 31.08.
  • JVD: JVD 19 am 03.09, JVD20 am 26.10.

Für alle: Bitte Hygiene-Maßnahmen beachten!

Abstand! - Hand- und Atemwegs-Hygiene! - Lüften! - Masken

Die Verwaltungsschule hat, basierend auf der bremischen Corona-Verordnung und den entsprechenden Vorgaben der Kultusministerkonferenz , für das neue Schuljahr 2020/2021 ein aktualisiertes Corona-Schutz- und Hygienekonzept entwickelt. Wir bitten alle Schüler*innen, Lehrkräfte, Mitarbeiter*innen und Besucher*innen dringend darum, diese - verbindlichen - Regeln einzuhalten!

Corona-Schutz- und Hygienekonzept der Verwaltungsschule (2.1) (pdf, 247.8 KB)

Notfallplan bei Infektion

Auch ein noch so gutes Konzept kann letztlich nicht 100%ig davor schützen, dass sich Angehörige der Verwaltungsschule infizieren. Schließlich gibt es auch noch ein Leben neben der Schule...
Was dann passiert und wie Schüler:innen und Mitarbeitende sich verhalten sollen, regelt u.a. ein Notfallplan, den das Gesundheitsamt zusammen mit der Senatorin für Kinder und Bildung entwickelt hat und der auch auf die Verwaltungsschule Anwendung findet.
Das wichtigste in Kürze:

  • Mit Corona-typischen Symptomen zuhause bleiben, Arzt konsultieren, ggf. testen lassen
  • Mit positiv getesteter Infektion und als identifizierte Kontaktperson der Kategorie I - sofortige Quarantänepflicht und Schule informieren

Eine Übersicht finden Sie hier: Corona-Notfallplan (pdf, 737.6 KB)

Bei Unterrichtsausfall wird die Ausbildung in der Praxis fortgesetzt

Die Schüler*innen der Verwaltungsschule sind in der Regel Auszubildende bzw. Beamtenanwärter*innen. Bei Unterrichtsausfall wird die Ausbildung in der Praxis fortgesetzt. Das Aus- und Fortbildungszentrum (für die Verwaltungsfachangestellten und die Kaufleute für Büromanagement), das Hanseatische Oberlandesgericht (für die Justizfachangestellten) und die Justizvollzugsanstalt (für die JVD-Anwärter*innen) bestimmen über den konkreten Diensteinsatz. Bitte informieren Sie sich dort über die genauen Regelungen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herzlich willkommen

auf der Website der Verwaltungsschule der Freien Hansestadt Bremen!
Schön, dass Sie uns besuchen! Wir hoffen, Ihnen die Informationen bieten zu können, die Sie interessieren und suchen.

Auf den folgenden Seiten können Sie u.a. etwas über Aufgaben und Aufbau der Verwaltungsschule, ihre Geschichte und den denkmalgeschützten Standort, über unser Leitbild, unsere Schulvereinbarung zu einer "Kultur des Miteinanders" und darüber, weshalb wir „Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage“ geworden sind, erfahren (Wir über uns). Wir berichten über unser Qualitätsmanagement und die Arbeit der Schulkonferenz.

Unter Aktuelles wollen wir zeitnah über alles informieren, was für die Öffentlichkeit und/oder unsere Nutzer_innen und Mitarbeiter_innen interessant sein könnte. Bei Aktivitäten geht es um die nicht alltäglichen Highlights des Schullebens.

Außerdem finden Sie Informationen zu den schulischen Bildungsgängen und Berufen, die wir ausbilden (Ausbildung), zu Fortbildungsangeboten, insbesondere zu den Förder- und Aufstiegslehrgängen, die wir im Auftrag der Senatorin für Finanzen durchführen (Fortbildung), und über die Lehrkräfte.

"Wir bilden Zukunft"

Für unsere Arbeit bekommen wir viel positives Feedback. Darüber freuen wir uns natürlich, aber wir wollen auch nicht selbstzufrieden werden. Denn wir haben den ehrgeizigen Anspruch, mit unserer Ausbildung zu einem zukunftsfähigen öffentlichen Dienst in Bremen beizutragen. Dazu machen wir ein aufwändiges Qualitätsmanagement. Und deshalb lade ich auch Sie herzlich ein, uns Anregungen und Kritikpunkte mitzuteilen.

Im Namen aller, die an der Verwaltungsschule wirken

Holger Wendel
Verwaltungsschuldirektor